Albert Schuck Transport und Logistik

Historie

1934:
Albert Schuck der I. gründet zusammen mit Josef Stenger die Firma Aschaffenburger Rollkontor, Schuck und Stenger

1947:
Nach Trennung der Geschäftspartner erste Linienverkehre u. a. zwischen Aschaffenburg und Hamburg. Der Nahverkehr versorgt Aschaffenburg mit Gütern aus dem Raum Frankfurt und Würzburg

1957:
wurde ein noch heute tätiges namhaftes Unternehmen aus der Lebensmittelbranche geworben, was den Beginn eines umfangreichen Lagergeschäftes nach sich zog.

1967:
Walter Groß übernimmt nach dem Ableben unseres Firmengründers im Jahre 1964 die Geschäftsführung. Ausbau und Einführung neuer Dienstleistungen wie Sammelguteingang, Sammelladungs- sowie Im- und Exportverkehre.

1972:
Einführung der EDV

1974:
Umstellung des LKW-Fuhrparks auf das Wechselsystem 6 m.

1981:
In der 2. Generation übernimmt Albert Schuck der II. die Geschäfte. Es erfolgt der Rückzug aus dem klassischem Speditionsgeschäft, Spezialisierung auf den Transport von Teil- und Ladungspartien für Speditionskollegen.

1981:
Einführung des BdF-Wechsel-systems 7,15 m

1982:
Kauf der Fa. Foerster Transportgesellschaft mbH, Kleinauheim

1994:
Firmeneintritt von Matthias Schuck / Kfz-Meister

1994:
Zertifizierung nach DIN ISO 9002


1995:
1995 übertrug uns der Marktführer auf dem deutschen Kepmarkt die Vernetzung seiner Verkehre aus dem Rhein-Main-Gebiet. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit versetzt uns heute in die Lage, mit einem umfangreichen Fuhrparkequipment auf Wechselbrückenbasis zu operieren.

1995:
Übernahme der Immobilie des Gründungspartners, Josef Stenger Spedition, Aschaffenburg

1997:
Firmeneintritt von Albert Schuck 

1997:
Umzug in die neue Betriebsstätte in 63811 Stockstadt

1998:
Beginn der Umstellung des Fahrzeugequipments auf Basis BdF Jumboausführung.

1999:
Übernahme der Fa. Albert Stegmann KG, Spedition, Westerngrund

1999:
Start der Projektphase "E-COMMERCE-LOGISTIK"

2000:
Aufbau und Realisierung einer Logistik-Plattform für die Bereiche E-LOGISTIK (B2C / B2B) und INTERNET-LOGISTIK

2001:
Neugründung der Firma Brantner-Schuck Transport GmbH

2003:
Umstellung des Qualitätsmanagementsystems DIN ISO 9002 auf DIN ISO 9001:2000

2005:
Vernetzung der internen Lkw-Flotte mit Satelliten-Technik (Ortung und Kommunikation via Internet)

2006:
Gründungsmitglied und Gesellschafter der E.L.V.I.S. AG

2007:
Albert Schuck und Anja Schuck wurden zum 01. Dez. zu weiteren Geschäftsführer bestellt.

2008:
Senior Chef Herr Albert Schuck II. nach kurzer und schwerer Krankheit verstorben.

2008:
Zertifizierung zum Entsorgungsfachbetrieb im September erfolgreich abgeschlossen.

2009:
Firmenjubiläum! Am 1. Juli 2009 wurde das Unternehmen 75 Jahre alt.

2010:
Neues Corporate Design der Fa. Schuck unterstreicht Anspruch als professionelle Dienstleistungsmarke

2012:
Umstellung aller Lkw mit 2 Achsen auf 3 Achsen . Dadurch 4 Tonnen mehr zulässiges Gesamtgewicht pro Lkw.

2013:
Umzug in das neue Verwaltungsgebäude (Neubau) am Standort Stockstadt

2017:
Umstellung des Qualitätsmanagementsystems DIN ISO 9001:2000 auf DIN ISO 9001:2015

Albert Schuck I.


 

Albert Schuck II.


 

Albert Schuck III.